Angebote zu "Bewaffneten" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikt...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikten ihre Rückabwicklung und der deutsch-russische Streit um die so genannte Beutekunst ab 78.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikt...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikten ihre Rückabwicklung und der deutsch-russische Streit um die so genannte Beutekunst ab 78.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Spione für den Kulturgüterschutz
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Plünderung von Kulturgütern im Fall eines bewaffneten Konflikts ist vermutlich so alt wie die Kriegsführung selbst. Im Zweiten Weltkrieg waren es die Monuments Men, die diese jahrhundertealte Kriegspraxis zu verhindern versuchten. Mit dem vorrückenden Frontverlauf mitziehend kümmerten sich die Kunstschutzoffiziere der sogenannten Monuments, Fine Arts & Archives Section darum, dass Zerstörungen an Architektur und Denkmälern, in Museen und Archiven, so gering wie möglich blieben. Daneben waren sie auf der Suche nach Raub- und Beutekunst, nach den Kunstwerken, die von den Nationalsozialisten in den besetzten Gebieten, vor allem aber von den entrechteten Juden geraubt worden waren. Wesentlicher Erfolgsfaktor für das Auffinden der Kulturgüter war die Beschaffung und Auswertung von Informationen. Der militärische Geheimdienst der USA wurde deshalb seit Ende 1944 mit einer Spezialeinheit verstärkt, der Art Looting Investigation Unit (ALIU), deren Geschichte, Aufgaben und Wirkungen in der vorliegenden Arbeit vorgestellt wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikt...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die im Zweiten Weltkrieg und heute geltenden Verbote von Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikten werden in dieser Arbeit erörtert. Das ältere Völkerrecht schützte wenige Arten von Kulturgütern unmittelbar, für nicht erfasste Objekte bot es nur mittelbaren Schutz. Das heutige Recht hingegen schützt Kulturgüter fast ausnahmslos, sowohl Staaten als auch Individuen haben Ansprüche auf Restitution beschlagnahmter Kulturgüter. Den sowjetischen Beutekunstbeschlagnahmen stand die Haager Landkriegsordnung grundsätzlich entgegen. Das Recht der Besatzung erlaubte aber Kulturgutbeschlagnahmen, soweit die UdSSR einen Anspruch darauf hatte. Der ergab sich aus kompensatorischer Restitution: sie ließ Beschlagnahmen soweit zu, als die UdSSR im Krieg durch Deutschland Kulturgutverluste erlitt. Aber die Beschlagnahmen überstiegen die sowjetischen Schäden bei weitem. Um heutzutage eine Realisierung der Restitutionen zu erreichen, wäre eine Mediation durch die UNESCO notwendig.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikt...
125,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die im Zweiten Weltkrieg und heute geltenden Verbote von Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikten werden in dieser Arbeit er¿rtert. Das ¿ere V¿lkerrecht sch¿tzte wenige Arten von Kulturg¿tern unmittelbar; f¿r nicht erfasste Objekte bot es nur mittelbaren Schutz. Das heutige Recht hingegen sch¿tzt Kulturg¿ter fast ausnahmslos; sowohl Staaten als auch Individuen haben Anspr¿che auf Restitution beschlagnahmter Kulturg¿ter. Den sowjetischen Beutekunstbeschlagnahmen stand die Haager Landkriegsordnung grunds¿lich entgegen. Das Recht der Besatzung erlaubte aber Kulturgutbeschlagnahmen, soweit die UdSSR einen Anspruch darauf hatte. Der ergab sich aus kompensatorischer Restitution: sie lie¿Beschlagnahmen soweit zu, als die UdSSR im Krieg durch Deutschland Kulturgutverluste erlitt. Aber die Beschlagnahmen ¿berstiegen die sowjetischen Sch¿n bei weitem. Um heutzutage eine Realisierung der Restitutionen zu erreichen, w¿ eine Mediation durch die UNESCO notwendig. Aus dem Inhalt: Kulturgutbeschlagnahmen nach dem Recht der Haager Landkriegsordnung und dem modernen humanit¿n V¿lkerrecht in bewaffneten Konflikten - Individuelle und staatliche Restitutionsanspr¿che bei v¿lkerrechtswidrigen Kulturgutbeschlagnahmen - Kompensatorische Restitution von Kulturgutverlusten in bewaffneten Konflikten - Rechtm¿gkeit der sowjetischen Beutekunstbeschlagnahmen - Modelle zur Beilegung des Beutekunststreits.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Spione für den Kulturgüterschutz
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Plünderung von Kulturgütern im Fall eines bewaffneten Konflikts ist vermutlich so alt wie die Kriegsführung selbst. Im Zweiten Weltkrieg waren es die Monuments Men, die diese jahrhundertealte Kriegspraxis zu verhindern versuchten. Mit dem vorrückenden Frontverlauf mitziehend kümmerten sich die Kunstschutzoffiziere der sogenannten Monuments, Fine Arts & Archives Section darum, dass Zerstörungen an Architektur und Denkmälern, in Museen und Archiven, so gering wie möglich blieben. Daneben waren sie auf der Suche nach Raub- und Beutekunst, nach den Kunstwerken, die von den Nationalsozialisten in den besetzten Gebieten, vor allem aber von den entrechteten Juden geraubt worden waren. Wesentlicher Erfolgsfaktor für das Auffinden der Kulturgüter war die Beschaffung und Auswertung von Informationen. Der militärische Geheimdienst der USA wurde deshalb seit Ende 1944 mit einer Spezialeinheit verstärkt, der Art Looting Investigation Unit (ALIU), deren Geschichte, Aufgaben und Wirkungen in der vorliegenden Arbeit vorgestellt wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Spione für den Kulturgüterschutz
24,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Plünderung von Kulturgütern im Fall eines bewaffneten Konflikts ist vermutlich so alt wie die Kriegsführung selbst. Im Zweiten Weltkrieg waren es die Monuments Men, die diese jahrhundertealte Kriegspraxis zu verhindern versuchten. Mit dem vorrückenden Frontverlauf mitziehend kümmerten sich die Kunstschutzoffiziere der sogenannten Monuments, Fine Arts & Archives Section darum, dass Zerstörungen an Architektur und Denkmälern, in Museen und Archiven, so gering wie möglich blieben. Daneben waren sie auf der Suche nach Raub- und Beutekunst, nach den Kunstwerken, die von den Nationalsozialisten in den besetzten Gebieten, vor allem aber von den entrechteten Juden geraubt worden waren. Wesentlicher Erfolgsfaktor für das Auffinden der Kulturgüter war die Beschaffung und Auswertung von Informationen. Der militärische Geheimdienst der USA wurde deshalb seit Ende 1944 mit einer Spezialeinheit verstärkt, der Art Looting Investigation Unit (ALIU), deren Geschichte, Aufgaben und Wirkungen in der vorliegenden Arbeit vorgestellt wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikt...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die im Zweiten Weltkrieg und heute geltenden Verbote von Kulturgutbeschlagnahmen in bewaffneten Konflikten werden in dieser Arbeit er¿rtert. Das ¿ere V¿lkerrecht sch¿tzte wenige Arten von Kulturg¿tern unmittelbar; f¿r nicht erfasste Objekte bot es nur mittelbaren Schutz. Das heutige Recht hingegen sch¿tzt Kulturg¿ter fast ausnahmslos; sowohl Staaten als auch Individuen haben Anspr¿che auf Restitution beschlagnahmter Kulturg¿ter. Den sowjetischen Beutekunstbeschlagnahmen stand die Haager Landkriegsordnung grunds¿lich entgegen. Das Recht der Besatzung erlaubte aber Kulturgutbeschlagnahmen, soweit die UdSSR einen Anspruch darauf hatte. Der ergab sich aus kompensatorischer Restitution: sie lie¿Beschlagnahmen soweit zu, als die UdSSR im Krieg durch Deutschland Kulturgutverluste erlitt. Aber die Beschlagnahmen ¿berstiegen die sowjetischen Sch¿n bei weitem. Um heutzutage eine Realisierung der Restitutionen zu erreichen, w¿ eine Mediation durch die UNESCO notwendig. Aus dem Inhalt: Kulturgutbeschlagnahmen nach dem Recht der Haager Landkriegsordnung und dem modernen humanit¿n V¿lkerrecht in bewaffneten Konflikten - Individuelle und staatliche Restitutionsanspr¿che bei v¿lkerrechtswidrigen Kulturgutbeschlagnahmen - Kompensatorische Restitution von Kulturgutverlusten in bewaffneten Konflikten - Rechtm¿gkeit der sowjetischen Beutekunstbeschlagnahmen - Modelle zur Beilegung des Beutekunststreits.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot