Ihr Lost Art Shop

Wessel, Günther: Das schmutzige Geschäft mit de...
17,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.08.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das schmutzige Geschäft mit der Antike, Titelzusatz: Der globale Handel mit illegalen Kulturgütern, Autor: Wessel, Günther, Verlag: Links Christoph Verlag // Links, Christoph, Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Beutekunst // Kunstraub // Kulturgut // Museum // Ethik // Sozialethik // Gangster // Organisiertes Verbrechen // Verbrechen // Internationale Zusammenarbeit // Museums // und Denkmalkunde // Ethische Themen und Debatten // Internationale Beziehungen, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 184, Gewicht: 309 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Praeda
87,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Pas de victoire militaire sans mainmise sur les biens des vaincus, pas de triomphe sans exhibition spectaculaire des prises de guerre : on sait quelle place occupe le butin fait par les armées dans les réalités économiques, politiques et culturelles de la Rome conquérante de la République. De ce phénomène historique si caractéristique, les études réunies dans ce volume cherchent à approfondir des aspects jusqu’à présent peu explorés : comment les Romains ont-ils construit des pratiques originales d’appropriation? quels bénéficiaires légitimes ont-ils défini pour ces biens ? quels usages innovants en ont fait les généraux vainqueurs ? quel impact politique et culturel a eu le butin d’art ? Kein militärischer Sieg ohne Beschlagnahme der Güter der Besiegten, kein Triumph ohne spektakuläre Zurschaustellung der Einnahmen: Die wirtschaftliche, politische und kulturelle Bedeutung der Kriegsbeute während der römischen Expansion ist hinreichend bekannt. Die in diesem Band versammelten Beiträge wollen einige weniger erforschte Aspekte dieses so charakteristischen historischen Phänomens vertiefen: Inwiefern haben die Römer eigene Formen der Beuteaneignung entwickelt? Wer waren für sie die rechtmässigen Nutzniesser? Welche innovativen Verwendungen haben sich die siegreichen Feldherren einfallen lassen? Worin bestand die politische und kulturelle Wirkung der Beutekunst?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Das Gemälde
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Journalist Wolfgang Steingardt findet in Russland ein seit dem 2. Weltkrieg als verschollen geltendes Kandinsky Gemälde.Aber statt den offiziellen Weg zu gehen, erliegt er den Verlockungen des Geldes. Er bietet das Gemälde auf dem illegalen Kunstmarkt an und bringt so sich selbst und seine Mitstreiter in Lebensgefahr!Auch in der Ehe mit seiner russischen Frau führt diese Entscheidung zu enormen Belastungen, welche die unterschiedlichen kulturellen und ideologischen Ideale noch stärker in den Vordergrund rücken. So wird der Kampf um das Gemälde auch zu einer Zerreißprobe für die Ehe und zum Spiegelbild der unterschiedlichen Auffassungen zum Thema Beutekunst.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Trügerisches Bild
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dr. Ashton Prince braucht Spensers Hilfe. Ein wertvolles Gemälde wurde aus dem Hammond Museum gestohlen. Die Diebe fordern ein Lösegeld. Der Privatdetektiv soll den Kunsthistoriker bei der Geldübergabe beschützen. Doch hierbei läuft alles schief. Prince wird durch eine Explosion getötet und das Bild fällt den Flammen zum Opfer. Oder etwa nicht? Spenser fühlt sich bei seiner Ehre gepackt. Er will den Fall aufklären – auch ohne Auftraggeber. Geht es hierbei nur um ein wertvolles Gemälde oder steckt noch viel mehr dahinter? Und welche Rolle spielt die Herzberg-Stiftung, die sich das Aufspüren von „Nazi-Beutekunst“auf die Fahnen geschrieben hat? Robert B. Parker verstarb am 18. Januar 2010. „Painted Ladies“ vollendete er noch vor seinem Tod. Das englische Original erschien im Oktober 2010.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Marburg
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Führt präzise und unterhaltsam durch tausend Jahre Marburger Geschichte' STUDIER MAL MARBURG, MAGAZIN DER UNIVERSITÄT 'Faktenreich und anekdotengewürzt fürrlt das Bändchen eine Lücke' MARBURGER MAGAZIN EXPRESS Als Wirkungsort und Grablege der hl. Elisabeth erreichte Marburg bereits im hohen Mittelalter als viel besuchtes Pilgerziel weitreichende Bedeutung. Von hier aus legten die Nachfahren Elisabeths als Landgrafen den Grundstein für das Land Hessen. Hier gründete Philipp der Großmütige 1527 die erste protestantische Universität und moderierte im Schloss das Marburger Religionsgespräch zwischen Luther und Zwingli. Das Landgrafenschloss hoch über der Stadt diente in seiner bewegten Geschichte als Residenz, Festung, Garnison, Gefängnis, Staatsarchiv und 1945 u. a. als Collecting Point der Amerikaner für Beutekunst. Marburg überstand den Zweiten Weltkrieg fast unzerstört und wurde in den 1970er-Jahren zum Musterbeispiel einer gelungenen Altstadtsanierung. Über all das und vieles mehr berichtet diese Kleine Stadtgeschichte - knapp, präzise und unterhaltsam.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Codename Göring-Schatz 1996
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Psst! Interessiert an einem echten van Gogh? Oder Gauguin, Picasso, Manet?Dann greifen Sie schleunigst zum Telefon! 00301... Athen. Die wahre Geschichte von zwei Kisten prall voll mit Gemälden. Beutekunst von 1943!Vieles deutet auf Hermann Göring hin.Wer gewinnt den Wettlauf?Geheimdienste, Mafia, Investoren? Oder am Ende doch die Moral?

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte. Bd.24 (2...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch des Leipziger Arbeitskreises zur Geschichte des Buchwesens veröffentlicht seit 1990 wissenschaftliche Originalbeiträge, Quellen und Dokumente sowie Forschungs- und Archivberichte zu allen Teilbereichen der deutschen und internationalen Buchgeschichte wie Papier-, Einband-, Druck-, Buchhandels-, Bibliotheks- und Lesergeschichte.Seit Band 20 wird das Jahrbuch im Auftrag der Universitätsbibliothek Leipzig von Thomas Fuchs, Christine Haug und Katrin Löffler herausgegeben.Aus dem Inhalt (insgesamt 14 Beiträge):Ulrich van der Heyden, Die erste deutschsprachige Beschreibung der Festung Großfriedrichsburg durch Otto Friedrich von der Groeben und die Rezeption seiner Reisebeschreibung bis in die GegenwartKerstin Matuszak, Scherls EmporlesebibliothekWulfhard Stahl, Eduard Bertz - Edward Carpenter - Josef Viktor Widmann. Korrespondenzen 1906-1908Dirk H. R. Spennemann, Keeping it out of the Open. The Production and Collections history of Asterix und das Atomkraftwerk as an example of the liminality of underground literatureThomas Thibault Döring, Der Leipziger Buchdruck in der Mitte des 16. JahrhundertsKatrin Löffler, Das Leipziger Pfennig-Magazin. Die Anfänge der illustrierten Presse in DeutschlandThomas Fuchs, Der Felix Meiner Verlag in Leipzig nach 1945Peter König, Beutekunst im Zeichen des Kalten Krieges. Über das Schicksal einer aus dem Besitz der Universitätsbibliothek Leipzig stammenden Aristoteles-Handschrift

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Auf der Jagd nach dem Bernsteinzimmer
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bernsteinzimmer - Wunderwerk handwerklicher Kunst und Synonym für die nationalsozialistische Plünderung der europäischen Kunsthäuser im 2. Weltkrieg - gilt bis heute als verschollen.Im frühen 18. Jahrhundert im Auftrag des Preußenkönigs Friedrich I. gefertigt, wurde das Bernsteinzimmer Zar Peter dem Großen im Jahr 1716 zum Geschenk gemacht.Von der deutschen Wehrmacht 1941 beschlagnahmt und in Königsberg ausgestellt, verschwand das Kunstwerk in den Kriegswirren im Frühjahr 1945.Seit jener Zeit sind Historiker, Schatzjäger und Geheimdienste unablässig auf der Suche nach dem wohl wertvollsten Kunstschatz der Menschheit.Die Autoren Mike Vogler und Mirko Kühn verfolgen seit Jahren eine vielversprechende Spur des Bernsteinzimmers nach Thüringen, die an einer geheimen Bunkeranlage im Raum Altenburg endet. Im hier vorliegenden Buch berichten sie neben der bis heute von offizieller Seite verschwiegenen Bunkeranlage über die Nazi-Beutekunst, das Bernsteinzimmer und dessen Verschwinden, sowie die Suche nach 1945.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Sensibel, Hörbuch, Digital, 1, 52min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor allem in seiner eigenen sowie der allgemeinen Musik-Geschichte betreibt Michael Sens gewohnt feinsinnige Ursachenforschung. Oder wussten Sie etwa, dass das Musical "Starlight Express" im Kern auf einer Hitlerrede basiert, die als "Beutekunst" dem Großvater von Andrew Lloyd Webber in die Hände fiel? Nun - Michael Sens hat dazu eine relativ überzeugende Theorie. Und wie war eigentlich Leonard Bernstein drauf, als er die West Side Story schrieb? Auch darauf findet Sens eine Antwort. Sein "Cup der toten Tonsetzer" ist ein Highlight, das er auch in diesem Programm nicht fehlen lässt. Da rächt sich Sens für die harten Kinderjahre an Klavier und Geige, in dem er alle Komponisten, mit denen er gequält wurde, in einem Fußballspiel gegeneinander antreten lässt. Und der kongeniale Rolf Hammermüller sorgt am Piano für eine grandiose Toncollage. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: N.N.. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/rebe/000227/bk_rebe_000227_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Kuhr-Korolev, Corinna: Raub und Rettung
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.05.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Raub und Rettung, Titelzusatz: Russische Museen im Zweiten Weltkrieg, Autor: Kuhr-Korolev, Corinna // Schmiegelt-Rietig, Ulrike // Zubkova, Elena, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH // B”hlau Verlag GmbH & Cie, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Beutekunst // Kunstraub // Kunstgeschichte // Europa // Osteuropa // Osten // UdSSR // Sowjetunion // Zweiter Weltkrieg // Periode // 1939 bis 1945, Rubrik: Kunstgeschichte, Seiten: 383, Abbildungen: mit 125 s/w Abbildungen und 6 Karten, Reihe: Schriftenreihe des Deutsch-Russischen Museumsdialogs (Nr. 1) // Studien zu kriegsbedingt verlagerten Kulturgütern, Informationen: gebunden, Gewicht: 1064 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
DIE KUNSTHALLE BREMEN IM DRITTEN REICH
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunsthalle Bremen zählt zu den bedeutenden deutschen Kunstmuseen. Doch bis heute ist ihre Geschichte im Dritten Reich weitgehend unbekannt. Dieses Buch zeigt nun auch die Eingebundenheit der Kunsthalle in den NS-Kunst- und Kulturbetrieb. Während im Zentrum der offiziellen Darstellung bisher der Angriff der Nationalsozialisten auf die Besitzverhältnisse des Museums, die Aktion "Entartete Kunst" und die russische Beutekunst stehen und das Museum und sein Direktor Emil Waldmann vor allem als "Opfer" erscheinen, veranschaulicht der Autor interessant und faktenreich, wie sich die Kunsthalle schnell an die neuen Verhältnisse anpasste und ihr Leiter zum funktionierenden Subjekt des NS-Staates wurde. Er belegt mit Dokumenten, wie Waldmann als Sachverständiger für Kunst aus jüdischem Besitz arbeitete, wie er mit dem Bürgermeister SA-Obergruppenführer Böhmcker im besetzten Amsterdam Kunst kaufte, während dort dessen Vetter, Dr. Böhmcker, mit der Organisation der Judenverfolgung begann, und wie Waldmann als Dozent an der von den Nazis gegründeten "Nordischen Kunsthochschule" in Bremen lehrte. Das Buch fasst die Quellenlage und den Forschungsstand zusammen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Mertin:Die Hemdvermesser
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.01.2018, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Roman, Auflage: 1/2018, Autor: Mertin, Georg, Verlag: Edition Faust, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Beutekunst // Entnazifizierung // Familiengeschichte // Hessen // Kunsthandel // Paris // Ungarn // Zweiter Weltkrief, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 272 S., Seiten: 272, Format: 2.2 x 19.2 x 13.2 cm, Gewicht: 343 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht